Dienstag, 17. September 2013

Blumenstrauß der Woche

Ui, letzte Woche kam ein wirklich langes Paket von bloomydays, meinem 2wöchentlichen Blumenabo. Zurecht, denn im Paket waren 12 sehr langstielige Sonnenblumen.
Juhu ... der Sommer oder zumindest die Farbe kehrte zu uns zurück. Ich habe sie aber trotzdem momentan draußen stehen, weil sie ja auch im Garten sind und ich denke, dass es den Blumen in der Wohnung einfach zu warm ist und sie schneller welken würden.
Damit sie sich nicht zu einsam fühlen, habe ich ihnen eine Butternusskürbis zur Seite gestellt. Er darf solange bleiben, bis ich ihn mit dem Kochtopf bekannt mache.
 
Seht selbst wie herrlich die gelbe Pracht ist
 
 
Und damit ist das auch meine erste kleine Herbstdeko. In den nächsten Tagen werde ich wohl kaum mehr drumrum kommen und auch die Treibholzdeko wegräumen. Sehe ich doch bei euch schon so viele schöne herbstliche Dekoideen. Und es ist ja auch nicht so, dass ich nicht welche hätte. Ich bin im letzten Jahr reich beschenkt wurden. Aber dazu dann mehr.
 
Auf der Startseite von Bloomydays gibt es zu den versandten Blumen auch immer Interessantes zum nachlesen. Und weil es diesmal eine schöne Geschichte ist, habe ich sie mal für euch abgetippt:
 
"Das Mädchen Clytia verliebte sich in den Sonnengott Apollon, der ihre Liebe jedoch nicht erwiderte. Clytia, durch die Abweisung tief unglücklich, setzte sich nackt auf einen Felsen, verschmähte Essen und Trinken und schaute neun Tage lang ihrem Angebeteten zu, wie er seinen Sonnenwagen über den Himmel lenkte. Nach neun Tagen verwandelte sich das Mädchen in eine Blume, deren Blüte sich fortan nach Apollon und seinem Wagen drehte.
Zwar muss das Gewächs in der Geschichte der Clytia ein etwas anderes gewesen sein als die uns bekannte Sonnenblume, da diese ursprünglich aus Nord- und Mittelamerika stammt. Da sich aber die Ausrichtung der Knospen und Blätter der Sonnenblume im Lauf eines Tages immer am Stand der Sonne orientiert, wurde der Name des mythologischen Gewächses übernommen."
 
Ist das nicht romantisch traurig?
 
So, will ich euch aber nicht in den Tag entlassen.
 
Deshalb, schicke ich euch den gelben Gruß ins Herz und er wird euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und ganz besonders möchte ich den Gruß an meine neuen Leser schicken. Schön, dass ihr da seit und viel Spaß bei mir.
 
Wirkt es schon?
 
Bei Anton und mir ja.
seid lieb gegrüßt
auf bald


 

Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    was für eine traurige Geschichte. Schade, dass er ihre Liebe verschmäht hat. Interressant, dass man solche Geschichten immer in Verbindung mit Blumen bringt. Ich kenne nur die Herkunft der Narzissen.
    Ein hübscher Jüngling fand sich so hübsch und er war so in sich selbstverliebt, dass die Blümchen die an einem See wuchsen genau dasselbe taten wie er.
    Sie betrachteten jeden Tag ihr Spiegelbild im Wasser genauso wie der Jüngling tagein und tagaus es machte. Daher stammt der Begriff "Narzismus".
    Und die Bluemchen hießen Narzissen.
    So kenne ich diese Geschichte - ob wohl ein Fünkchen Wahrheit dahinter steckt? Das weiss ich leider nicht.
    Dennoch finde ich es spannend, wie die Blumen zu ihrem Namen kamen.
    Deine Blumen und auch Deine Geschichte waren heute wunderschön, da das Wetter leider kein so tolles Bild abgibt.
    So erfreue Dich an Deinen herrlichen Sonnenblumen. Die Idee mit dem Abo finde ich super.

    Hab eine schöne, warme und blumige Woche Du Liebe

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    herzerwärmend, die Geschichte von der Entstehung der Sonnenblume und auch dein so lieber Kommentar bei mir!!! Ich freu mich, ich bin berührt, dass du meinen Blog gesehen, gemocht, aus den Augen verloren, gesucht und wieder gefunden hast! lieb von, dir, mir davon zu erzählen! Ich wünsch dir mit deinen Sonnenblumen ganz viel Herbstsonnenfreude, Sonnenblumen sind einfach wunderbar! Herzliche Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,

    total süß und die Sonnenblumen einfach wunderschön. Oh ich habe auch noch die maritime Deko. Bei der Sommerdeko fällt mir das Wegräumen besonders schwer.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Sonnenblumen, sie sind so schön warm und trotzdem Herbstlich von den Farben. Hast Du ein Glück, solche schönen Blumen im Abo zu bekommen.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Katja,

    so eine schöne Geschichte...und so schöne Sonnenblumen...danke für´s Zeigen. Und für deine lieben Kommentare bei mir, herzlichen Dank, ich freue mich immer sehr über deine lieben Worte.

    Grüßle von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja, in der Mitte meines Herzens ist er angekommen dein Gruß...schöne Geschicht :-)...Bei diesem trüben Wetter kann ich gar nicht genug von deinen schönen Sonnenblumen haben...ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim herbstlich Dekorieren...
    Liebe Grüße vom Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen