Dienstag, 6. August 2013

Stempelgeschenk

Hm, wie überträgt sich wohl das gefährliche Stempelvirus auf Andere? Vielleicht indem man einer ebenfalls bastelfreudigen Freundin ein kleines Stempelgeschenk macht. Der Anlass war schnell ausgemacht, sie wollte die Einladungskarten für den ersten Geburtstag ihres kleinen Sohnes basteln. Schnell waren ein paar Stempel bestellt, Stempelkissen und ein wenig Papier ausgesucht und auf die handliche "Postkarten-Größe" zugeschnitten.
Und wer weiß, das Stempelfieber greift ja schnell um sich ...

Hier mal die Details. Ein paar Stempel aus dem Set "Make a Cake" und die Stempelfarbe Ozeanblau.


Das passende Papier gabs gleich mit dazu, schon zugeschnitten, damit es schneller verbastelt werden kann. Ich gebe zu, dass ich bei dem neuen Designerpapier zunächst sehr skeptisch war, ob mir die Muster gefallen. Aber als ich es in den Händen hielt, fand ich es einfach nur noch schön.

 
Alles verpackt in einer schönen Schachtel, natürlich auch selbst gefaltet. Der Boden ist aus dem Set "Meisterwerke", Deckel schlicht in weiß. Als ich mir die Schachtel dann so ansah, hatte ich das Gefühl, dass sie noch nicht richtig "fertig" ist.


 
So siehts schon viel besser aus :o)
 
 
Und so innen:
 
 
Und zur Inspiration hab ich gleich mal ein Kärtchen aus dem neuen Stempelzubehör gebastelt.
 
 
Jetzt kommt noch das große ABER: Als ich alles fertig hatte, flattert mir doch tatsächlich schon die gebastelte Einladungskarte in den Briefkasten? Na sowas aber auch.
 
Macht nichts. Da wir ja nun zum ersten Kindergeburtstag eingeladen sind, bekommt eben nicht nur das Geburtstagskind etwas, sondern die Mama auch.
 
Liebe verschwitzte Grüße von antons muddi
katja

Keine Kommentare:

Kommentar posten