Dienstag, 23. April 2013

Mit Nadel und Faden

Und weiter gehts mit Herzen. Genauer mit einem Tilda Herz. Diesmal habe ich es mit der Nähmaschine genäht und mit Hand gestickt. Also eigentlich andersherum, erst gestickt und dann genäht. Ich kann im Kreuzstich sticken und wußte gar nich, dass auch diese Art des stickens, bei der man Flächen ausfüllt, unheimlich viel Spaß macht. Die Tilda Stickmotive sind ja relativ einfach und deswegen auch schnell gestickt. Und man benötigt nur wenig Farben. Grün, Rot und Rosa wie hier und wer wie ich schon Stickgarn besitzt, findet bestimmt von jeder Farbe einen kleinen Rest. Und einen Stickrahmen sollte man auch benutzen. Ich hab einen relativ günstigen aus Plaste. Nichts besonderes, aber er leistet mir gute Dienste. Im Moment ist er bei einer Kissenhülle im Einsatz. Ich sticke ein Kreuzstichmotiv.



Falls ihr auch gerade mit der Hand stickt, wünsch ich euch viel Spaß dabei.

Liebe Grüße
Antons Muddi

Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    seit Jahren näh ich meine Herzen (sind meine Lieblingsmotive) von Hand - vor ein paar Wochen hat mir mein Bluemchenmann eine Nähmaschine geschenkt. Was hab ich mich gefreut - doch leider hat sie nicht funktioniert. Ich musste sie zurückgeben, durch den Umbau im Haus konnte ich aus Zeitgründen noch keine Neue kaufen.

    Ist das Sticken eigentlich schwer von diesen Tilda-Herzen? Meinst Du ein Anfänger kann das lernen?
    Dein Herz gefällt mir so sehr - es ist zauberhaft.

    Hab noch weiterhin ein so fleißiges Händchen und näh noch ganz viele Herzen.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja, vielen Dank für deinen süßen Kommentar :) Dein Blog ist auf jeden Fall auch eine Stöberrunde wert. Sehr schick. Liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  3. So eins hab ich auch von dir :-) Hängt in meiner Kreativkammer!
    Bis spätestens Samstag!
    Und Glückwunsch zum neuen Leser!
    Die Bastelfreundin aus dem Haus voller Ideen!

    AntwortenLöschen