Freitag, 10. Juli 2015

Ich mag Pfingstrosen.


Mein Statement heute:

Ich mag Pfingstrosen.

Leider ist ja ihre Blühzeit zu Ende.



Und da mir der Gärtner meines Vertrauens im Baumarkt von einer Balkonkultur abgeraten hat, habe ich im Frühsommer immer mal wieder 2-3 Stängel mitgenommen, sei es vom Discounter oder vom Blumenladen. Ich sah Pfingstrosen zum Verkauf, machte eine Vollbremsung und nahm die schönen Blumen mit. 

Ich tauschte zu Hause immer nur die Verblühten gegen Frische aus und hatte so über viele Wochen lang Freude.

Und ich möchte euch gern heute ein bisschen davon abgeben und mit ein paar Blumenbildern ins Wochenende schicken. 



Doch Moment:
 
 Neulich las ich, dass es für einen erfolgreichen Blog wichtig ist, dass die Posts einen gewissen Mehrwert vermitteln.

Dafür möchte ich heute etwas tun:
Hier also nun der Mehrwert:

Die Pfingstrose
Verhaucht sein stärkstes Düften
Hat rings der bunte Flor,
Und leiser in den Lüften
Erschallt der Vögel Chor.
Des Frühlings reichstes Prangen
Fast ist es schon verblüht –
Die zeitig aufgegangen,
Die Rosen sind verblüht.
Doch leuchtend will entfalten
Päonie ihre Pracht,
Von hehren Pfingstgewalten
Im tiefsten angefacht.
Gleich einer späten Liebe,
Die lang in sich geruht,
Bricht sie mit mächtgem Triebe
Jetzt aus in Purpurglut.
Ferdinand von Saar
(Quelle: Wikipedia)
 
 
Aufgrund ihrer langen Kultivierungsgeschichte wird der Pfingstrose ein hoher symbolischer Gehalt zugewiesen. Sie tauchen in den mittelalterlichen Tafelgemälden bereits auf, da sie in der christlichen Symbolsprache Reichtum, Heil, Heilung und Schönheit symbolisierten.

In der chinesischen Gartenkunst beispielsweise symbolisiert die Pfingstrose
Reichtum,
Liebespfand,
ein in Liebe erfülltes Frauenleben
und die Sanftmut Buddhas.

Ein japanisches Sprichwort sagt:
立てば芍薬、座れば牡丹、歩く姿は百合の花
tateba shakuyaku, suwareba botan, aruku sugata wa yuru no hana
 
Im Stehen wie eine Chinesische Pfingstrose, 
im Sitzen wie eine Strauch-Pfingstrose, 
und die Art, wie sie läuft, die Blüte einer Lilie. 
Das Sprichwort beschreibt die drei unterschiedlichen Schönheitsideale, denen eine Frau entsprechen soll: 

Wenn sie steht, soll sie einer chinesischen Pfingstrose gleichen, mit ihrem kräftigen Stängel und der vollen Blüte. 
Wenn sie sitzt, soll sie dagegen zerbrechlich wirken wie die Strauch-Pfingstrose. 
Und wenn sie geht, soll sie anmutig sein wie eine Lilie.
(Quelle: Wikipedia)

Ich denke das reicht an Mehrwert.
Und was den Erfolg für meinen Blog betrifft, 
"ich glaube es wirkt schon" ...  :o)
 
Und nun könnt ihr ganz wie die Pfingstrose kräftig, zerbrechlich und anmutig in ein schönes Wochenende treten.

Liebe grüße von 
antons muddi
katja

Kommentare:

  1. Ich mag Pfingstrosen auch- mit oder ohne Mehrwert ;-)
    Schönes Wochenende
    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich liebe Katja, ich habe mich köstlich amüsiert und das mit dem Mehrwert kannte ich auch noch nicht *lach*.
    Die Bilder gefallen mir auf jeden Fall richtig gut und nun überlege ich wie ich ins Wochenende starte. Ich würde ja anmutig nehmen, aber
    ich glaube das gelingt mir nicht ;-).
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja
    Auch ich mag Pfingstrosen sehr. Wunderschön sind Deine Bilder.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen