Freitag, 15. Januar 2016

Mini Pux - ein Strampelsack


Meine Friseurin ist schwanger.

Das ist eine schöne Nachricht, eine sehr schöne sogar.


ABER wenn man so federleichte Haare wie ich hat, dann ist man auf regelmäßige Friseurbesuche angewiesen, damit der Kopf mit einer halbwegs guten Frisur durch die Welt getragen werden kann.

Und das schafft nur SIE!

Da das Baby schon bald auf die Welt möchte, brauchte ich noch unbedingt einen letzten Termin.
Der liegt nun ausgerechnet an einem Sonnabend und nur wegen mir, kommt sie in den Laden und richtet mir meine Federn.

Da ich das sehr lieb fand, habe ich für das Baby ein kleines Geschenk genäht.





Ich habe mich für das Schnittmuster MiniPux - ein Strampelsack von aefflyns entschieden (übrigens ein Freebook) und hoffe, das das Baby sich darin wohl fühlen wird. Der Schnitt umfasst die Größen 50/56 bis 98/104 und kann ungefüttert als Sommer- oder gefüttert als Winterversion genäht werden.





Ich habe mich für die Winterversion in Gr. 62/68 entschieden.
Und da ich nicht weiß, ob es ein Junge oder Mädchen wird, habe ich ein schönen gelben Nickystoff und einen beigen Jersey genommen. Ich denke, dass ist neutral genug.
  Gefüttert ist der Strampelsack mit dem EulenJersey.




Die niedliche Mondstickerei soll beim einschlafen helfen.


Hier nochmal das Strampelsäckchen in voller Pracht, aber leider bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert.

Wenn ihr mal schnell noch ein Geschenk für einen kleinen Erdenbürger braucht, ist der MiniPux ideal.
Schnell genäht, fix verschenkt ... so gefällt mir das.



liebe grüße von
antons muddi
katja

Stickdatei: ginihouse

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    was für eine liebe Überraschung für deine Friseurin. Der Pucksack gefällt mir sehr gut. Du hast ihn schön gestaltet. Was ich aber nicht verstehe, wofür die Taschen sein sollen? Das Baby nutzt die ja bestimmt nicht. Also nur aus dekorativen Gründen? Oder kann man den Schnitt zu einem Rockschnitt für kleine Mädchen umwandeln? Da wären die Taschen ja nützlich.
    LG von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, danke für deinen Kommentar.
      Ich finde die Taschen einfach stylisch. Sicher wird das Baby nix darin verstauen, aber vielleicht die Mama eine Windel oder ein Spucktuch? Ich fands witzig. Man kann natürlich auch auf die Taschen verzichten. Ganz wie man möchte :o)
      Hab ein schönes Wochenende.
      liebe grüße von antons muddi
      katja

      Löschen
    2. Stimmt natürlich, dass die Mutter sie nutzen kann :-) . Und farblich macht das ja auch was her. Ich dachte nur, dass vielleicht bei dem Schnitt noch eine Begründung dabei war oder eben wirklich die Idee, es in einen Rockschnitt umzuwandeln. :-)
      Ganz liebe Grüße schickt dir Claudia

      Löschen
  2. Hallo Katja,
    eine tolle Idee, deiner Friseurin...nein dem neuen Erdenbürger...etwas zu schenken.
    Die Idee merke ich mir auf jeden Fall.
    Ich finde die Farben auch sehr schön kombiniert und edel.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,

    der ist ja süß und deine Friseurin wird sich bestimmt sehr darüber freuen. Ich kannt die diese Säckchen nicht, bis ich zum ersten Mal Oma wurde und ich finde sie sind auch super praktisch.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Irmgard

    AntwortenLöschen